MS „DEUTSCHLAND“ zu Gast bei LINDENAU

Bernd Wittorf, Leiter des Reparaturgeschäfts
Die MS „DEUTSCHLAND“ wurde damals an einem unserer Standorte erbaut. Auch darum fühlen wir uns ihr besonders verbunden.
Bernd Wittorf, Leiter des Reparaturgeschäfts

Ein echtes Traumschiff macht nicht überall Station. Doch die MS „DEUTSCHLAND“ und der Werftengruppe GERMAN NAVAL YARDS sind alte Bekannte. Bereits 2001 begab sich das aus der ZDF-Serie bekannte Kreuzfahrtschiff für Instandsetzungsarbeiten in die Hände der NOBISKRUG-Profis.

Ab dem 10.08.2015 ist die MS „DEUTSCHLAND“ zu Gast bei LINDENAU. Während des Aufenthalts werden die Rettungsboote überprüft. Weitere Arbeiten stimmt die LINDENAU-Werft mit dem Auftraggeber Cruise America Associates ab. Mitte September bricht das Traumschiff speziell für seinem nächsten Einsatz unter dem Namen „WORLD ODYSSEY“ auf.

Allgemeine Schiffsdaten:

Länge über alles
175,5 m
Breite über alles
23 m
Tiefgang max.
5,8 m
Vermessung
22.496 BRZ
Hochgeschwindigkeit
19 kn

Sichere Plattform für die Marine

Die MS „DEUTSCHLAND“ war von 1999 bis 2015 als Traumschiff der gleichnamigen ZDF-Serie unterwegs. Erbaut wurde das Kreuzfahrtschiff 1998 bei der Howaldtswerke-Deutsche Werft GmbH (HDW). Deren Überwasserschiffbau ist heute als GERMAN NAVAL YARDS Kiel Teil der Werftengruppe, zu der auch LINDENAU gehört.